http://www.kruschel.de/wissen/weltraum/Weltraum-ABC_M_wie_Monde_14165323.htm

Weltraum-ABC: M... wie Monde

23. Mai 2014

Nicht nur die Erde hat einen Mond. Die meisten Planeten in unserem Sonnensystem haben sogar mehrere: Der Planet Mars hat zwei Monde, der Neptun 14 und der Riesenplanet Jupiter sogar mehr als 60! Es gibt kleine, kartoffelförmige Monde, und große, vereiste.

Der Mond Hyperion des Planeten Saturn ist durchlöchert wie ein Schwamm und so leicht, dass er in Wasser schwimmen würde. Unter dem Eispanzer von mehreren großen Monden von Jupiter und Saturn werden dagegen unterirdische Ozeane vermutet. Sie könnten vielleicht sogar Leben erlauben könnten.

Für das Leben auf der Erde ist unser Mond sehr wichtig. Dabei spielt seine Anziehungskraft eine Rolle. Der Mond macht zum Beispiel die Erddrehung stabiler. Er sorgt damit dafür, dass das Klima ungefähr gleich bleibt.

Ohne den Mond könnte die Erde im Laufe der Zeit so stark hin und her schwanken, dass es zu heiß oder zu kalt werden könnte für das Leben.

Die Anziehungskraft des Mondes hat noch verschiedene andere Auswirkungen auf die Erde. Eine kannst du an der Küste beobachten: Ebbe und Flut.

Aber wusstest du, dass es diese Gezeiten nicht nur auf dem Meer gibt? Der Mond hebt auch das Festland an. Der Erdboden hebt und senkt sich dadurch täglich um ungefähr 30 Zentimeter. Das geht aber zu langsam, um es zu spüren.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG