http://www.kruschel.de/wissen/welt-des-wissens/Weiden_fuer_die_Waerme_19281170.htm

Weiden für die Wärme

28. November 2018

Kennst du Weiden? Das sind Pflanzen, die als Strauch oder Baum wachsen. Sie haben lange, besonders biegsame Zweige. Weil diese so biegsam sind, kann man daraus Körbe flechten.

Das machen etwa Handwerker in Kaschmir. Das ist eine Region im Himalaya. Sie liegt zwischen den Ländern Indien, Pakistan und China.

Dort schälen Handwerker die Rinde von den Weidenzweigen ab und binden die langen Stöcke zu Bündeln zusammen. Die Bündel stellen sie zum Trocknen auf. Oft färben sie die Zweige dann noch bunt. Am Ende flechten sie Körbe daraus.

Die Körbe verwenden die Menschen in dieser Region für einen besonderen Feuertopf. Dieser wird Kangir genannt. Dabei befindet sich in der Mitte des Korbes ein Ton-Schälchen.

Dieses Ton-Schälchen befüllen die Menschen mit glühenden Holzkohlen. Da die Körbe Henkel haben, können die Leute die heißen Schalen herumtragen. So halten sie sich im Winter warm. Das ist wichtig, denn in der Bergregion kann es sehr kalt werden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2018
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG