http://www.kruschel.de/wissen/welt-des-wissens/Weg_mit_dem_Ungeziefer_19519666.htm

Weg mit dem Ungeziefer!

02. Dezember 2018

Berlin (dpa) - Ein Fehler in einem Computer-Programm kann ganz schön nerven. Weil dadurch etwas nicht so funktioniert, wie es soll. Fachleute nennen einen solchen Fehler auch «Bug» (gesprochen: bag). Das ist Englisch und bedeutet Käfer oder auch Insekt, Ungeziefer.

Wann der Begriff zum ersten Mal im Zusammenhang mit Computern benutzt wurde, ist nicht klar. Der bekannte Erfinder Thomas Edison aus dem Land USA soll ihn schon vor weit mehr als 100 Jahren benutzt haben. Und zwar scherzhaft, nach dem Motto: Da knabbert wohl ein Ungeziefer an einer Leitung, deshalb funktioniert etwas nicht.

Vor etwa 70 Jahre führte dann offenbar ein echtes Insekt im Land USA zu einem Fehler: Eine Motte verhedderte sich in einem riesengroßen Computer und sorgte dafür, dass er falsch rechnete. Die Forscher machten sich auf die Suche, fanden die Motte, entfernten sie und klebten sie in eine Art Tagebuch. Danach lief der Rechner wieder einwandfrei. Das Buch mit der Motte wurde sogar aufbewahrt und gehört zur Sammlung eines bekannten Wissenschaftsvereins.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2018
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG