http://www.kruschel.de/wissen/welt-des-wissens/Mit_der_ganzen_Welt_per_Funk_austauschen_19976887.htm

Mit der ganzen Welt per Funk austauschen

22. Februar 2019

Astronauten im All nehmen oft per Funk Kontakt mit den Menschen auf der Erde auf. Mit der richtigen Technik kann sich aber eigentlich jeder Mensch per Funk austauschen.

Dafür braucht man eine Erlaubnis. Dann darf man am Funk-Gerät eine bestimmte Frequenz auswählen und hineinsprechen. Das Signal wird über eine Antenne etwa zu einem Satelliten geschickt. Der Satellit fängt das Signal auf, verstärkt es und schickt es zurück auf die Erde.

Dort fängt es ein anderer Funker wieder ein und hört die Sprache. Bisher war es so: Wer nicht beruflich funken wollte, durften nur bestimmte Satelliten nutzen. Diese Satelliten umkreisen die Erde. Dadurch mussten die Funker ihre Antenne immer wieder neu ausrichten.

Jetzt gibt es einen neuen Satelliten. Er bewegt sich mit der Erde mit. Er bleibt also aus Sicht der Erdenbewohner immer an einer bestimmten Stelle. Funker müssen ihre Antenne also nur noch einmal nach ihm ausrichten, um weltweit zu funken.

Solche Satelliten konnten bisher nur Weltraumbehörden oder bestimmte Firmen nutzen. Durch den neuen Satellit können nun auch Amateurfunker leichter mit anderen Funkern Kontakt aufnehmen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG