http://www.kruschel.de/wissen/welt-des-wissens/Juden_feiern_acht_Tage_das_Lichterfest_19429108.htm

Juden feiern acht Tage das Lichterfest

30. November 2018

Für Juden auf der ganzen Welt beginnt am Sonntag ein fröhliches Fest: Es heißt Chanukka. Man kann aber auch Lichterfest dazu sagen. Denn Licht und ein bestimmter Kerzenleuchter spielen dabei eine große Rolle.

Der Leuchter hat acht gleiche Kerzen und eine zum Anzünden. Sie dürfen erst brennen, wenn es dunkel geworden ist. Und dann in einer bestimmten Reihenfolge: Zuerst wird die Kerze am rechten Rand angezündet. Am nächsten Abend kommt links davon eine Kerze hinzu. So geht es weiter, bis alle Kerzen brennen.

Das Fest erinnert im Judentum an ein Ereignis vor mehr als 2000 Jahren. Damals war ein jüdischer Tempel von Feinden zerstört worden. Als die Juden ihn wieder einweihen wollten, soll es kaum Öl für den Leuchter im Tempel gegeben haben. Trotzdem leuchtete er acht Tage.

Für die Menschen war das eine Art Wunder, das ihnen Mut machte. Übrigens gehören zu Chanukka nicht nur der Leuchter, sondern auch Lieder und bestimmte Speisen.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2018
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG