http://www.kruschel.de/wissen/welt-des-wissens/Herr_Giesskanne_und_die_schwarze_Null_19237322.htm

Herr Gießkanne und die schwarze Null

23. November 2018

Spülmaschine ausräumen, saugen, Staub wischen: Solche Dinge meinen Menschen oft, wenn sie über den Haushalt sprechen. Außer diese Menschen sind Politiker! Denn wenn Politiker sich mit dem Haushalt beschäftigen, geht es dabei fast immer um Geld. So war es am Freitag auch im Bundestag in Berlin. Dort entschieden die Politiker über den Haushalt für das kommende Jahr.

Dafür mussten sie sich zuvor zwei Dinge überlegen. Erstens: Wie viel Geld nimmt der Staat ein? Solche Einnahmen kommen zum Beispiel durch die Steuern. Also durch Geld, das Menschen oder auch Firmen an den Staat zahlen müssen. Zweitens mussten die Politiker überlegen: Wofür will der Staat Geld ausgeben und wie viel?

Sie entschieden: Deutschland soll im nächsten Jahr mehr als 356 Milliarden ausgeben. So viel wie noch nie! Davon könnte man zum Beispiel mehr als 1600 Mal einen Fußball-Star wie Neymar bezahlen. Im nächsten Jahr sollen zum Beispiel Familien mehr Geld bekommen. Außerdem will der Staat Spitzen-Sportler stärker fördern. Und es gibt noch viele andere Bereiche, die mehr Geld bekommen: Schulen zum Beispiel, oder auch das Militär.

Was einigen Politikern besonders wichtig war: Deutschland macht keine neuen Schulden. Das Land gibt also nur so viel aus, wie es auch einnimmt. Oft sagt man dazu auch: schwarze Null. Im Gegensatz dazu spricht man bei Schulden von roten Zahlen.

Der Minister, der für den Haushalt verantwortlich ist, heißt Olaf Scholz. Allerdings finden nicht alle, dass Olaf Scholz gute Ideen hatte, wofür er das Geld ausgegeben will. Einige Politiker meinen, Scholz hätte überall etwas Geld hinverteilt, aber eine richtige neue Idee habe er nicht. Ein bisschen sei das wie beim Verteilen von Wasser mit einer Gießkanne. Ein Politiker sagte deshalb: «Die Gießkanne, Herr Scholz, die gehört eigentlich in den Garten.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2018
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG