http://www.kruschel.de/wissen/welt-des-wissens/Gefangene_im_Krankenhaus_19881254.htm

Gefangene im Krankenhaus

06. Januar 2019

Lingen (dpa) - Wer im Gefängnis sitzt, darf nicht raus. Logisch. Aber was, wenn derjenige mal schlimm krank wird und ins Krankenhaus muss? Für solche Fälle gibt es in Deutschland extra Kliniken. Dort sind die Fenster mit Gittern verriegelt und die Zimmer der Patienten abgeschlossen, damit niemand ausbricht.

Doch diese Krankenhäuser haben ein Problem: Es gibt nicht genug Ärzte für sie. Denn haben die Mediziner die Wahl, nehmen sie vielleicht lieber eine Stelle in einem gewöhnlichen Krankenhaus.

Weil Ärzte in den Gefängnis-Krankenhäusern fehlen, werden Gefangene immer mal wieder auch in normalen Krankenhäusern behandelt. Dort müssen sie dann aber rund um die Uhr bewacht werden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG