http://www.kruschel.de/wissen/welt-des-wissens/Fliegen_fuer_die_Forscher_im_Eismeer_19912614.htm

Fliegen für die Forscher im Eismeer

21. Januar 2019

In der Arktis ist es sehr kalt. Zwischen Februar und Juni ist dort das Eis zum Teil so dick, dass nicht mal große Eisbrecher-Schiffe sich einen Weg durch das Eismeer bahnen können. Außerdem ist es in der Region rund um den Nordpol im Winter monatelang dunkel.

Trotzdem wollen Forscher etwa das Klima in der Arktis untersuchen. Und dafür brauchen sie Hilfe aus der Luft. Genau dafür trainieren gerade zwei Piloten. Sie sollen mit dem Hubschrauber Menschen und Gegenstände in die eisige Region transportieren - zu dem Forschungsschiff «Polarstern».

Dafür müssen sie den Hubschrauber auch sicher fliegen können, wenn es extrem kalt, windig und dunkel ist. Zudem üben die Piloten, Lasten aufzunehmen und abzusetzen sowie den Helikopter vorsichtig zu steuern, wenn schwere Gegenstände daran hängen. Denn später sollen die Piloten etwa ein Messinstrument herumfliegen, das Daten über das Klima sammelt - zum Beispiel wie sich die Dicke des Eises ändert.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG