http://www.kruschel.de/wissen/welt-des-wissens/Bei_Erich_Kaestner_sind_Kinder_die_Helden_19976891.htm

Bei Erich Kästner sind Kinder die Helden

22. Februar 2019

Kennst du «Das doppelte Lottchen» oder «Pünktchen und Anton»? Und hast du die Geschichte über «Das fliegende Klassenzimmer» schon gelesen? All diese Kinderbücher hat der Autor Erich Kästner vor vielen Jahren geschrieben.

Erich Kästner wuchs in der Stadt Dresden auf. Später lebte er auch in Leipzig, Berlin und München. Dort starb er im Alter von 75 Jahren.

Das Besondere an seinen Texten: Oft sind die Kinder schlauer als die Erwachsenen. Mit seinen Kinderbüchern wurde er in der ganzen Welt berühmt. Die Geschichte «Emil und die Detektive» wurde beispielsweise in 24 Sprachen übersetzt und sogar verfilmt.

Doch Erich Kästner hat sich nicht nur Texte für Kinder ausgedacht. Er war auch Reporter und Dichter. Doch er hatte es nicht immer leicht. Seine Texte waren den damaligen Machthabern zu kritisch.

Zeitweise erhielt Erich Kästner sogar ein Schreibverbot. Einige seiner Texte wurden verbrannt, er wurde sogar mehrfach verhaftet. Zum Glück kam er aber immer wieder frei.

Nach dem Zweiten Weltkrieg änderte sich die Politik. Plötzlich hatte Erich Kästner mit seinen Texten großen Erfolg. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen.

Diesen Samstag gibt es ein Jubiläum zu feiern: Denn vor 120 Jahren wurde Erich Kästner in Dresden geboren - also am 23. Februar 1899.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG