http://www.kruschel.de/wissen/tiere/Warten_auf_die_Gurkenfische_19984094.htm

Warten auf die Gurkenfische

26. Februar 2019

Den Geruch von Fisch kennst du vielleicht vom Fischstand auf dem Markt. Es riecht ein wenig modrig oder salzig. Es gibt aber einen Fisch, der riecht nach frischer Gurke: der Stint. Man nennt die Tiere daher auch Gurkenfische. Stinte werden bis zu 20 Zentimeter lang. Ihr Fleisch ist weiß und zart.

Normalerweise leben die Stinte zum Beispiel vor der Küstenregion der Nordsee. Im Februar beginnen die Fische aber, ihre Eier zu abzulegen. Dafür schwimmen sie in die Flüsse - und das sogar gegen den Strom!

Der Trick beim Fangen: Man muss wissen, wohin sie schwimmen. Fischer wie Wilhelm Grube halten dann ihre Fanggeräte auf und warten auf die Schwärme. Nicht mit Angeln oder Netzen, sondern mit sogenannten Reusen. Die sehen aus wie langgezogene Trichter.

Am Tag fischt er zurzeit 350 Kilogramm der kleinen Fische aus dem Fluss Elbe - das ist ungefähr so viel wie das Gewicht von fünf Erwachsenen. Allerdings waren es früher mehr, erzählt der Fischer.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG