http://www.kruschel.de/wissen/tiere/Pinselohren_suchen_neues_Zuhause_19868136.htm

Pinselohren suchen neues Zuhause

30. Dezember 2018

Er sieht beinahe aus wie eine sehr große getüpfelte Katze. Aber wenn man genau hinschaut, erkennt man wichtige Unterschiede. Luchse tragen nur einen Stummelschwanz und auf den Ohrspitzen sitzen kleine Büschel. Deshalb werden diese Raubkatzen auch Pinselohren genannt.

In deutschen Mittelgebirgen wie etwa dem Harz waren die Luchse allerdings so gut wie ausgerottet, weil sie so stark gejagt wurden. Doch seit dort vor vielen Jahren gezüchtete Luchse freigelassen wurde, haben sie sich wieder vermehrt.

Jetzt stromern ungefähr 90 dieser Tiere durch die Wälder im Harz. Das klingt vielleicht nach wenig. Doch Luchse sind Einzelgänger und nutzen ein großes Gebiet. Deshalb erwarten Mitarbeiter des Nationalparks Harz, dass einige Jungtiere nun abwandern und ein neues Revier suchen. Dann wird es vielleicht auch in anderen Wäldern und Gebirgen in Deutschland wieder mehr Pinselohren geben.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG