http://www.kruschel.de/wissen/pferde/Yoga_11105553.htm

Yoga

07. Juli 2011

Yoga ist eine Art Sport, bei dem man sich anstrengt, aber auch entspannt. Es gibt viele verschiedene Arten von Yoga. Viele Menschen in Deutschland trainieren dabei etwa ein feines Körpergefühl und üben, richtig zu atmen. Beides ist auch beim Reiten wichtig. Daher gibt es extra Yoga-Kurse für Reiter. Das ist unter anderem gut für den Sitz.

Bei den Übungen lernt man zum Beispiel, die Muskeln zu entspannen. Auch das hilft später beim Reiten. Manchmal merkt man gar nicht, dass die Muskeln am Oberschenkel verspannt sind. Und wundert sich, warum man so komisch im Sattel sitzt und das Pferd gar nicht laufen mag.

Wer die Yoga-Übungen macht, dem fällt schneller auf, wenn er verspannt ist. Dann kann er sich leichter entspannen. Er sitzt lockerer, stört das Pferd nicht mehr, und auf einmal läuft es besser.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG