http://www.kruschel.de/wissen/pferde/Cavaletti_11106597.htm

Cavaletti

07. Juli 2011

Sie stehen oft mitten in der Reithalle: die sogenannten Cavaletti. Das sind lange Stangen, die an beiden Enden x-förmige Ständer besitzen. Diese Ständer kann man auf drei Arten am Boden aufstellen. Das hat den Vorteil, dass die Cavalleti-Stangen mit dem Drehen der Ständer unterschiedlich hoch werden. Bei der niedrigsten Stufe liegt die Stange fast auf dem Boden, bei der höchsten ist sie etwa 40 bis 50 Zentimeter hoch.

Über Cavaletti kann das Pferd im Schritt, Trab und Galopp geritten werden. Sinn der Übung ist es oft, das Pferd lockerer zu machen. Denn es muss genau gucken, wohin es die Beine setzt. Und es muss die Hufe gut hochheben. Oft werden mehrere von den kleinen Hindernissen hintereinander aufgestellt. Dabei muss man aber darauf achten, dass die Abstände zwischen den einzelnen Teilen zur Gangart passen.

Im Schritt sollten die Stangen für ein Großpferd etwa 80 Zentimeter auseinander sein, im Trab bis etwa 1,30 Meter - und im Galopp etwa 3 Meter oder sogar mehr. Bei einem Pony müsst ihr sie natürlich näher beieinander aufbauen, weil es ja nicht so große Schritte macht wie ein Großpferd.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG