http://www.kruschel.de/wissen/dinos/Quetzalcoatlus_11106266.htm

Quetzalcoatlus

01. April 2009

Der Quetzalcoatlus war der größte Flugsaurier, der je auf der Erde gelebt hat. Von einer Flügelspitze zur anderen maß er bis zu 15 Meter - also so viel wie ein Schulbus. Und im Stand war er 5 Meter hoch!

Verglichen mit seiner Größe war der Quetzalcoatlus ziemlich leicht - er wog etwa 100 Kilogramm, so viel wie ein Motorrad. So leicht konnte er nur sein, weil der Quetzalcoatlus hohle Knochen hatte.

Seinen schwierigen Namen hat der Flugsaurier von einem Gott der Azteken, der Ureinwohner des südamerikanischen Landes Mexiko. Der Gott hieß Quetzalcoatl, was so viel heißt wie «gefiederte Schlange». Der Dino aber war vor etwa 65 Millionen Jahren gar nicht dort, sondern in Nordamerika zu Hause.

Es ist nicht klar, ob er selbstständig fliegen konnte. Vermutlich war der Quetzalcoatlus aber ein hervorragender Gleiter. Er hatte einen sehr langen Hals und einen schmalen, langen Schnabel ohne Zähne. Auf dem Kopf trug er einen knöchernen Kamm. Manche Forscher vermuten, dass der Quetzalcoatlus wie ein Geier gelebt hat und tote Dinosaurier fraß.

Vielleicht hat er mit seinem langen Schnabel aber auch auf dem Grund von Tümpeln nach Krebsen und Muscheln gegraben. Oder im Flug Fische aus dem Wasser geangelt - wie ein Pelikan.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG