// lieferbeginn readonly Skip to main content

Der Drache folgt dem Hasen

Von dpa

In Deutschland haben wir das neue Jahr schon vor einigen Wochen begrüßt. In China geschieht das erst am 10. Februar. Der Drache und die Farbe Rot spielen dabei eine wichtige Rolle.

Andy Wong/AP/dpa

Die Vorbereitungen für das Chinesische Neujahr haben längst begonnen. Seit Tagen schon schmücken und putzen viele Menschen in Asien für das Fest ihre Häuser. Am Samstag begrüßen sie dann auf Familienfeiern und mit Feuerwerken das Jahr des Drachen. Was es damit auf sich hat, erfährst du hier:

D wie Drache: Im Land China wird der Jahreswechsel nach einem alten Mondkalender berechnet. Daher beginnt das neue Jahr für Chinesinnen und Chinesen im Januar oder Februar. In diesem Jahr ist es am 10. Februar so weit. Dann steht das Jahr des Drachen an. Der gilt als Herrscher mit viel Macht und Glück. Der Aberglauben schreibt Menschen, die in diesem Jahr geboren werden, solche Eigenschaften zu.

R wie Rot: Rot gilt in China als Glücksfarbe. Sie soll böse Geister abwehren und Energie und Wohlstand bringen. Deswegen werden zum Neujahrsfest die Straßen mit roten Laternen geschmückt. Eltern überreichen ihren Kindern auch rote Briefumschläge mit Geld darin.

Großes Familienfest

A wie Anreise: Das Neujahrsfest ist für viele Menschen in China ein wichtiger Feiertag. Am letzten Tag des Jahres versammeln sich Familien zu einem großen Abendessen. Da wollen alle dabei sein. Millionen Menschen reisen deswegen in ihren Heimatort und nehmen dafür lange Wege in dem riesigen Land in Kauf. Das Essen wird daher auch das «Wiedersehen-Abendessen» genannt.

C wie China: Obwohl immer die Rede vom Chinesischen Neujahr ist, wird an diesem Datum auch in anderen Ländern gefeiert. Dazu zählen zum Beispiel Vietnam, Singapur, Südkorea, Malaysia, Taiwan und Indonesien.

Tiere und Traditionen

H wie Hase: Jedes neue Jahr steht für eines der zwölf chinesischen Tierkreiszeichen. Das vergangene Jahr war das Jahr des Hasen, dem jetzt der Drache folgt. Es gibt auch noch Ratte, Rind, Tiger, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein.

E wie Essen: Für das große Familienfest werden traditionelle Gerichte vorbereitet, wie etwa Fisch, Hühnchen und Teigtaschen. Dazu gibt es dann Frühlingsrollen, Nudeln und Speisen aus Reis. Häufig werden auch Obst und Kuchen serviert.

© dpa-infocom, dpa:240207-99-902940/2