http://www.kruschel.de/wissen/damals-und-heute/Hanni_und_Nanni-Zwillinge_moegen_Saengerin_LaFee_11977528.htm

«Hanni und Nanni»-Zwillinge mögen Sängerin LaFee

15. Mai 2012

«Hanni und Nanni» kommen zum zweiten Mal ins Kino. Am Donnerstag geht es los mit «Hanni und Nanni 2». Im Interview verraten die 14-jährigen Zwillinge Sophia und Jana Münster, wie sie Schauspielerei und Schule unter einen Hut kriegen.

Im echten Leben geht ihr ja nicht auf ein Internat. Aber könntet ihr euch das vorstellen?

Sophia: «Ja, schon. Es ist halt was anderes.»

Jana: «Also ich kann mir das jetzt nicht so arg vorstellen. Es ist bestimmt schön, die ganzen Freunde zu sehen und da zu wohnen ist bestimmt total aufregend. Aber ich mag auch wieder nach Hause irgendwann und nicht nur an den Wochenenden. Ich glaube nicht, dass das für mich so etwas Tolles wäre.»

Wie macht ihr das denn überhaupt mit der Schule? Klappt das, lernen und schauspielern?

Jana: «Wir drehen ja meistens in den Ferien. Aber wenn wir dann ein paar Tage fehlen oder sogar Wochen, dann brauchen wir eine Genehmigung von der Schule. Da müssen wir immer gute Noten schreiben, damit das auch weiter klappt.»

Was sind denn eure Lieblingsfächer?

Sophia: «Deutsch, Kunst, Musik oder Sport.»

Jana: «Bei mir ist es nur Deutsch.»

Man sagt ja, dass Zwillinge immer wissen, was der andere denkt. Ist das bei euch auch so?

Sophia: «Manchmal ist das so, aber das ist dann eher Zufall. Wir haben keine Gedanken-Übertragung oder so.»

Gibt es auch Sachen, die blöd sind am Zwilling-Sein, oder gibt es nur tolle Sachen?

Sophia: «Man wird immer miteinander verglichen. Dann heißt es immer: Die Zwillinge, die Zwillinge. Man ist ja nicht eine Person, sondern man ist verschieden und wir wollen auch behandelt werden, so, wie wir sind. Manche Leute verstehen das nicht ganz.»

Jana: «Aber es ist natürlich auch toll, wenn man abends im Bett liegt und dann der Schwester erzählen kann, was am Tag so passiert ist. Das finde ich immer total cool, dass man nie irgendwo allein hingehen muss. Das ist ganz praktisch. Dann hat man immer einen, der einen versteht.»

Einige Lieder zu dem Film sind dieses Mal von LaFee. Findet ihr die gut?

Sophia: «Das war total lustig. Als wir erfahren haben, dass wir den ersten Teil drehen dürfen, waren wir genau an dem Tag auf einem LaFee-Konzert. Und jetzt beim zweiten Teil ist die LaFee dabei. Das war richtig lustig. Also wir mögen die schon.»

Von Britta Schultejans, dpa

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG