http://www.kruschel.de/tagebuch/Monster_an_Bord_14057051.htm

Monster an Bord

Auf seiner China-Reise hat Kruschel diese beiden Fischer kennengelernt. Der Vater (rechts auf dem Foto) lebt schon seit 13 Jahren auf dem Boot - es ist also auch ein Hausboot. Sein Geld verdient er mit Fischen. Hauptsächlich fischt und verkauft er Schlammfische. Sie haben ihren Namen, weil sie am Boden des Flusses, im Schlamm, leben.
Manchmal hat der Fluss Hochwasser. Das macht dem Boot nichts aus, weil es schwimmt und mit dem Wasser aufsteigt. Schwierig ist es dann allerdings für den Fischer, auf Toilette zu gehen. Sein kleines Klohäuschen steht normalerweise nämlich am Ufer und er geht über einen kleinen Steg dorthin. Wenn das Wasser steigt, steht auch das Klohäuschen unter Wasser. Oje, denkt sich Kruschel! Das Leben als Fischer ist gar nicht so leicht.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2018
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG