// lieferbeginn readonly Skip to main content

Über Raketen reden

Von dpa

Panzer und Waffen hat Deutschland bereits an die Ukraine geliefert. Damit will die deutsche Regierung das Land im Krieg gegen Russland unterstützen. Doch die Ukraine will auch bestimmte Raketen aus Deutschland haben.

Andreas Arnold/dpa

Raketen abgeben oder nicht? Mit dieser Frage beschäftigen sich Deutschlands Politikerinnen und Politiker gerade. Denn sie sind sich nicht einig, ob Deutschland der Ukraine bestimmte Waffen liefern soll. Was spricht dafür? Was dagegen? Hier erfährst du es.

Um was für Raketen geht es?

Die Raketen heißen Taurus-Marschflugkörper. Sie können besonders weit fliegen. So erreichen sie Ziele, die bis zu 500 Kilometer entfernt sind. Soldaten und Soldatinnen können die Raketen also aus sicherer Entfernung auf ein Ziel abschießen. 

Warum möchte die Ukraine die Raketen haben?

Die Ukraine wehrt sich seit mehr als zwei Jahren gegen den Angreifer Russland. Dabei helfen ihr andere Länder, auch Deutschland ist dabei. Deutschland hat zum Beispiel schon Waffen und Panzer an die Ukraine abgegeben. Trotzdem hat Russland es geschafft, Gebiete und Städte zu erobern und zu besetzen. Mit den Taurus-Raketen könnte die Ukraine leichter aus weiter Entfernung Russland in solchen besetzten Gebieten bekämpfen.

Warum gibt Deutschland bisher keine Taurus-Raketen an die Ukraine ab?

Vor allem Bundeskanzler Olaf Scholz ist dagegen. Er macht sich Sorgen, Deutschland könne mehr in den Krieg hineingezogen werden. Denn die Raketen könnten von der Ukraine aus zum Beispiel sogar Moskau erreichen, die weit entfernte Hauptstadt Russlands. Das soll mit deutschen Waffen aber nicht passieren. Sonst könnte Deutschland irgendwann selbst Teil dieses Kriegs werden.

Welche Gründe werden für die Abgabe der Raketen genannt?

Es gibt auch viele Politikerinnen und Politiker, die die Raketen liefern wollen. Sie sagen: Man kann die Raketen so programmieren, dass sie zum Beispiel nicht bis nach Moskau fliegen. Dazu bräuchte man auch keine deutschen Soldaten in der Ukraine.

Wie geht es weiter?

Am Donnerstag findet im Bundestag eine Abstimmung statt. Dann wird sich zeigen, welche Politiker die Taurus-Raketen an die Ukraine liefern wollen und wer Olaf Scholz unterstützt. Letztlich entscheiden wird aber wohl Olaf Scholz. Außerdem wird in den kommenden Tagen wohl viel über einen Vorschlag aus Großbritannien geredet werden: Das Land hat vorgeschlagen, weitere seiner Raketen an die Ukraine abzugeben, wenn es dafür von Deutschland Taurus-Raketen erhält.

© dpa-infocom, dpa:240311-99-301336/2