// lieferbeginn readonly Skip to main content

Trockene Jahre sind vorbei

Von dpa

Friso Gentsch/dpa

«Es regnet, es regnet, die Erde wird nass.» Vielleicht hast du dieses Kinderlied auch schon mal gesungen, während du durch den Regen gelaufen bist. «Und wenn’s genug geregnet hat, dann wächst auch wieder Gras!» So geht der Text weiter. Der Regen ist also wichtig für die Natur.

Im Herbst und Winter hat es zuletzt ordentlich geregnet. Es kam sogar deutlich mehr Wasser herunter als in vielen anderen Jahren. Denn in den letzten Jahren hatten zum Beispiel Landwirte in Deutschland eher mit Dürre zu kämpfen. Wenn es über längere Zeit zu trocken ist, merken Bauern das bei ihrer Ernte.

Auch Bäume leiden unter trockenen Zeiten. Sie bekommen dann zu wenig Wasser aus den tieferen Schichten des Bodens. In den vergangenen Monaten konnten die Bäume wieder reichlich Wasser aufnehmen. Der Dürre-Experte Andreas Marx sagt sogar: «Die Dürre hat sich aufgelöst, das ist deutschlandweit eigentlich kein Problem mehr.»

© dpa-infocom, dpa:240227-99-144070/2