// lieferbeginn readonly Skip to main content

Neue Ziele empfohlen für besseres Klima

Von dpa

Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa

Das Ziel heißt: verhindern, dass sich die Erde noch viel stärker erhitzt. Dafür haben die Mitgliedsländer der Europäischen Union schon mehrere Vereinbarungen getroffen. Zu diesen 27 Ländern gehört auch Deutschland. 

Am Dienstag stellte eine Organisation der Europäischen Union neue und schwerere Ziele vor. Es geht um die Treibhausgase. Denn in großer Menge sind sie der wichtigste Grund dafür, dass sich das Klima verändert und es auf der Erde immer wärmer wird. Die Gase entstehen beim Verbrennen von Kohle, Öl und Gas, im Straßenverkehr und der Landwirtschaft zum Beispiel.

Mehr Sonne und Wind als Öl und Gas

Mit den neuen Plänen soll sich Europa vornehmen, noch schneller und stärker den Ausstoß von Klimagasen wie CO2 zu verringern. Dazu gehört dann zum Beispiel: Energie viel mehr mit Sonne und Wind zu erzeugen statt mit Öl und Gas. Auch neue Techniken sollen gefördert werden. Mit denen könnten die Treibhausgase gespeichert und unterirdisch gelagert werden.

© dpa-infocom, dpa:240206-99-892284/2