// lieferbeginn readonly Skip to main content

Max Mutzke: «Der Gesang ist meine große Stärke»

Von dpa

Max Mutzke kennt das Gefühl: Vor 20 Jahren trat der Sänger für Deutschland beim Eurovision Song Contest an. Nun möchte er wieder mitmachen. Dafür muss er sich aber erst mal beim deutschen Vorentscheid durchsetzen.

Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Er ist der große Star des Abends. Schließlich weiß der Sänger Max Mutzke wie kein anderer bei dieser Show, worum es geht. Vor 20 Jahren landete er bei einem großen europäischen Musik-Wettbewerb auf dem achten Platz: dem Eurovision Song Contest (gesprochen: jurowischn song contest), kurz ESC oder auch Grand Prix genannt. Nun möchte er wieder für Deutschland antreten. Dafür muss er sich in einem Vorentscheid am Freitagabend aber gegen andere Künstlerinnen und Künstler durchsetzen. Der nächste ESC findet am 11. Mai statt.

Wie kamen Sie auf die Idee, noch mal beim ESC anzutreten?

Max Mutzke: «Ich hatte letztes Jahr zum ersten Mal seit meiner Teilnahme im Jahr 2004 wieder mit dem Grand Prix zu tun. Da liefen die Menschen in ihren ganzen Farben mit Flaggen und Fanartikeln von Künstlerinnen und Künstlern durch Liverpool. Und alle lagen sich in den Armen. Da habe ich gesagt: Hey, nächstes Jahr wäre mein 20-jähriges Bühnenjubiläum, was den Grand Prix angeht. Das wäre doch eigentlich total geil, noch mal mitzumachen. Ich checkte das erste Mal, wie glücklich das die Menschen macht.»

Sind Sie trotz Ihrer Erfahrung noch aufgeregt?

Max Mutzke: «Also es ist schon so, dass die Aufregung und die Nervosität von Tag zu Tag, wo wir diesem Vorentscheid näher rücken, größer wird. Ich kann mich dem auch nicht entziehen. Das ist auch eine innere Sache. Man muss sich sagen, dass die Art von Nervosität und Aufregung eine ganz besonders positive ist. Ich werde ja nicht gezwungen, das zu tun.»

Wie wirkt sich die Aufregung aus?

Max Mutzke: «Sie lässt einen kurzatmig werden, vor allem kurz vor der Show. In dem Moment, wenn man die Bühne betritt, wenn auf dem Ohr zu hören ist: Jetzt geht es los! Dann fährt der Scheinwerfer auf einen zurück. Das ist ein ganz besonderer Moment und ich durfte das die letzten 20 Jahre immer wieder erleben.»

Was macht denn einen erfolgreichen Song beim ESC aus?

Max Mutzke: «Ich werde das schon immer gefragt. Wenn ich es wüsste, würde ich wieder mitmachen und man könnte den ersten Platz machen. Ich weiß es natürlich nicht. Ich kann nur vermuten, dass Authentizität das Rezept ist und der Schlüssel.»

Was ist damit gemeint?

Max Mutzke: «Wenn man überhaupt eine Chance haben will, dass die Leute einen gut finden, muss man echt und ehrlich sein. Es muss alles aus einem selbst herauskommen. Man kann nicht sagen: Oh cool, da könnte Schlager funktionieren. Ich mache jetzt mal als Max Mutzke Schlager.»

Was zeichnet Ihre Musik aus?

Max Mutzke: «Meine große Kompetenz ist der Gesang, vor allem live. Das ist meine große Stärke. Ich bin so froh, dass wir das alles live machen müssen. Das ist das, was ich kann.»

© dpa-infocom, dpa:240215-99-00490/3