// lieferbeginn readonly Skip to main content

In bunten Kostümen feiern und tanzen

Von dpa

Rolf Vennenbernd/dpa

Mit Rasseln, Topfdeckeln und Trommeln durch die Straßen! So haben viele Menschen in Deutschland am Donnerstag wilde Tage eingeleitet. Manche sprechen von Karneval, andere von Fasching oder Fastnacht. Die Begriffe meinen aber eigentlich das Gleiche: in bunten Kostümen ausgelassen feiern, bevor die Fastenzeit beginnt.

Der Donnerstag wird an vielen Orten auch Weiberfasching oder Weiberfastnacht genannt. In manchen Büros schneiden an diesem Tag Frauen Männern die Krawatte durch. Aus Spaß natürlich!

Kostüme, Schminke, Pappnase

Sechs Tage lang wird in manchen Regionen durchgefeiert, getanzt und gesungen. In großen Städten wie Köln, Düsseldorf oder auch Mainz gibt es Straßenumzüge mit Tausenden Menschen. Am Aschermittwoch endet die lustige Zeit. Dann beginnt für manche Menschen die Fastenzeit bis Ostern. Das hat mit dem christlichen Glauben zu tun. In der Fastenzeit verzichten Leute zum Beispiel auf Fleisch.

© dpa-infocom, dpa:240208-99-917938/2