// lieferbeginn readonly Skip to main content

Grüne Schuppen und lange Schwänze auf der Bühne

Von dpa

Wenn die Musik richtig laut ist, gehen die Pommesgabeln hoch. So ist das auch bei der Band Heavysaurus: Da recken Kinder gerne ihre Zeigefinger und kleine Finger in die Höhe. Das neue Album der Band heißt passend dazu.

Susanne Müller/rabach kommunikation/dpa

Vier Dinosaurier und ein Drache stehen auf einer Bühne. Was sich anhört wie der Beginn eines Witzes, gibt es in echt! Es geht um die Band Heavysaurus. Seit Jahren geben die vier Männer und eine Frau, die in den Kostümen stecken, ständig Konzerte. Dabei spielen sie sogar Gitarre, Bass, Keyboard und Schlagzeug. So erschaffen sie harte Musik, also Rock oder Heavy Metal. Aber für Kinder.

Pommesgabel mit den Händen

Gerade ist das dritte Album von Heavysauraus mit neuen Liedern erschienen. Vorn darauf ist eine Dino-Hand, die den Zeigefinger und den kleinen Finger hochstreckt: eine Pommesgabel. Die sieht man oft auf Konzerten. Im zugehörigen Lied singen die Echsen dann: «Schüttel den Kopf und die Hände in den Himmel, und alle machen die Pommesgabel. Joooo, das soll unser Zeichen sein.»

Mehr als 100 Konzerte

In den anderen Liedern singen Heavysaurus zum Beispiel über Trolle und einen Roboter-Ninja. Auch Freundschaft und Angst sind Themen. Die Band-Mitglieder Mr. Heavysaurus, Milli Pilli, Muffi Puffi, Riffi Raffi und Komppi Momppi werden ihre neuen Lieder auch wieder auf Bühnen zeigen. Mehr als 100 Konzerte sind allein in diesem Jahr geplant.

Leder mit Plastikkopf

Dabei werden die fünf wieder in ihre großen, schweren Kostüme schlüpfen, mit grünen Schuppen und einem langen Schwanz. Die Verkleidungen sind aus Leder, und obendrauf sitzt ein großer Plastikkopf. Der Gitarrist Christof Leim erklärt: «Die Kostüme, die wir gerade haben, kommen aus Finnland.» Jedes davon gebe es nur ein Mal. Darin zu spielen und zu tanzen, sei ein bisschen anstrengend, erklärt er. «Aber auch total lustig, weil die Leute einen ganz anders angucken.»

Geschmack der Tochter

Zuhause hören die Band-Mitglieder übrigens nicht nur Heavy Metal, also zum Beispiel Bands wie Metallica und Iron Maiden. «Einige mögen Jazz, einige Pop – alles Mögliche, auch mal Rap ab und zu», sagt Christof Leim. Bei ihm daheim läuft tatsächlich häufiger Heavysaurus. Das findet seine dreijährige Tochter super. «Wenn ich zum Frühstück andere Sachen höre, dann sagt sie oft: Nee, ich will heute nicht deine Musik hören.» 

© dpa-infocom, dpa:240205-99-878149/3