// lieferbeginn readonly Skip to main content

Geld ausgeben für Schülerinnen und Schüler

Von dpa

Soeren Stache/dpa

Zur Schule zu gehen, soll in Deutschland kein Geld kosten. Doch wer bezahlt die Lehrkräfte? Wer kauft die Stühle, Tafeln oder Farben für den Kunstunterricht? Das ist in der Regel Aufgabe des Staates. Die wird gemeinsam vom Bund, so nennt man den Gesamtstaat, den Bundesländern und den Gemeinden übernommen.

Im Jahr 2022 wurden dafür im Durchschnitt 9500 Euro für jeden Schüler und jede Schülerin ausgegeben. Das haben Fachleute ausgerechnet und am Mittwoch bekannt gegeben. Sie sagen: Das war mehr Geld als im Jahr davor. Am meisten Geld floss dabei in die Personalkosten. Dazu zählt die Bezahlung für Lehrkräfte und andere Menschen, die an den Schulen arbeiten.

© dpa-infocom, dpa:240313-99-326558/2