http://www.kruschel.de/nachrichten/Mehr_Platz_fuer_das_Anne-Frank-Museum_19227843.htm

Mehr Platz für das Anne-Frank-Museum

22. November 2018

In diesem Haus musste sich das Mädchen Anne Frank lange verstecken. Das Haus steht in der Stadt Amsterdam in den Niederlanden. Zusammen mit ihrer Familie lebte Anne dort zwei Jahre. Es war sehr eng in ihrem Versteck. Und alle mussten immer leise sein, damit sie nicht entdeckt werden.

Das ist mehr als 70 Jahre her. In dieser Zeit schrieb die damals 14-jährige Anne Frank ein Tagebuch. Verstecken musste sie sich, weil ihre Familien dem jüdischen Glauben angehörte. Damals herrschten in Deutschland die Nationalsozialisten. Sie verfolgten überall in Europa die Juden und ermordeten viele Menschen.

Auch Anne Frank starb in einem Lager der Nationalsozialisten. Aber ihr Vater rettete das Tagebuch. Dadurch wurde ihre Geschichte berühmt. Und ihr Versteck ist heute Teil eines Museums. Das besuchen jedes Jahr viele Menschen - darunter auch eine Menge Jugendliche und Kinder. Damit es künftig dort nicht mehr so lange Schlangen gibt, wurde ein Teil des Museum umgebaut. Am Donnerstag wurde die neue Ausstellung mit einer Feier eröffnet.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG