http://www.kruschel.de/nachrichten/Es_schneit_und_schneit_und_schneit_19881252.htm

Es schneit und schneit und schneit

06. Januar 2019

München (dpa) - Wo genau hatte ich mein Fahrrad abgestellt? Das mussten sich manche Menschen im Bundesland Bayern am Wochenende fragen. Denn dort schneite es so heftig, dass Fahrräder oder auch Autos beinah unter dem Schnee verschwanden.

Zum Rodeln oder Schneemannbauen war das Wetter gut. Wer etwas anderes vorhatte, war aber eher genervt. Am Flughafen der Stadt München fielen viele Flüge aus. Und auch die Bahn konnte auf einigen Strecken nicht fahren. Wetterexperten rechneten damit, dass im Süden Bayerns bis zum Montag noch einmal 40 Zentimeter neuer Schnee fallen würden.

Probleme macht dieses Wetter auch auf den Straßen. Dort gab es viele Unfälle. Dabei wurde auch einige Menschen verletzt und ein junger Mann starb.

Außerdem steigt bei so viel neuem Schnee die Gefahr von Lawinen. Damit möglichst wenig passiert, beobachten Fachleute das Wetter genau. Sie können so sagen, wo die Lawinen-Gefahr besonders groß ist. An solchen Orten ist Skifahren dann nicht erlaubt. Auch Straßen wurden am Wochenende deswegen gesperrt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG