http://www.kruschel.de/nachrichten/Ein_Politiker_verlaesst_Facebook_19883355.htm

Ein Politiker verlässt Facebook

07. Januar 2019

Mal schnell seine Meinung zu einem Thema sagen. Oder vielen Leuten von einer neuen Idee erzählen. Dafür nutzen die meisten Politiker und Politikerinnen unter anderem soziale Medien.

Auch für Robert Habeck waren etwa Facebook und Twitter sehr wichtig. Robert Habeck ist einer der Chefs der Partei die Grünen und ziemlich bekannt. Das sieht man auch daran, dass Zehntausende Menschen ihm in den sozialen Medien folgen. Trotzdem kündigte der Politiker am Montag an: «Bye bye twitter und Facebook». Er wird aufhören, dort zu posten.

Dafür nannte er zwei Gründe. Der erste: Jemand hat heimlich private Nachrichten des Politikers und anderer aus sozialen Netzwerken gestohlen. Darüber ärgerte sich Robert Habeck. Zweitens: Er ärgert sich auch über eigene Fehler. Denn er hatte fehlerhafte Nachrichten auf Twitter gepostet.

Außerdem gefällt Robert Habeck die Sprache in den Netzwerken nicht. Diese sei oft bösartig. Das habe auch Einfluss auf seine Posts gehabt. Auf Facebook bedankte er sich nun bei seinen Followern und schrieb: «Macht’s gut.»

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2019
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG