http://www.kruschel.de/wissen/weltraum/Deimos_11106604.htm

Deimos

01. April 2009

Deimos ist der äußere der beiden Monde des Planeten Mars. Im Gegensatz zu seinem Kompagnon Phobos hat er nur wenige Krater und Furchen. Die unregelmäßig geformten Marsmonde ähneln Kartoffeln. Astronomen glauben, dass es sich bei den beiden Marsmonden um eingefangene Asteroiden handelt. Deimos braucht deutlich länger als Phobos, um den Mars zu umrunden. Das führt dazu, dass Deimos im Osten auf- und im Westen untergeht, wie auch unser Mond. Phobos hingegen macht es genau umgekehrt - er geht im Westen auf und im Osten unter. In der Wissenschaft nennt man einen Mond, also einen Himmelskörper der einen Planeten oder Asteroiden umkreist, auch Satellit oder Trabant. Die meisten Monde im gesamten Sonnensystem hat übrigens der Jupiter - bisher haben die Astronomen über 60 Jupitermonde entdeckt.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2017
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG