http://www.kruschel.de/wissen/tiere/Bsssss_bssssss_18676141.htm

Bsssss, bssssss

15. April 2018

Die Mücken summen wieder. Sie sind aus ihren Verstecken in Kellern und Dachböden hervorgekommen. Eine Expertin sagt, dass die Mücken wegen des langen Winters in diesem Jahr etwas später dran sind.

Einige Mücken-Weibchen, die im letzten Jahr nicht genug Blut getankt haben, sind nach der Ruhezeit hungrig, erklärt die Expertin. Sie suchen frisches Blut. Das brauchen sie, damit ihre Eier reifen.

300 Eier kann ein Mücken-Weibchen auf einmal ablegen, sagt die Expertin. Zur Ei-Ablage suchen die Weibchen nach ruhigem Wasser, zum Beispiel in Pfützen, Blumenvasen oder Regentonnen. «Die Eier brauchen dann warme Temperaturen für eine schnelle Entwicklung bis zum Schlüpfen.»

Bleibt es warm, fliegen in wenigen Wochen dann die Kinder-Mücken umher. Dann kann es richtig nervig werden.

dpa.

Schließen

    Diesen Artikel versenden





Bitte bestätigen Sie Ihre Angaben

Bitte geben Sie den untenstehenden Code ein

© VRM GmbH & Co. KG 2018
Alle Rechte vorbehalten | Vervielfältigung nur mit Genehmigung der VRM GmbH & Co. KG